Die Ursachen von ADHS / ADS

Gehirn und Steuerung des Verhaltens

Bild: Ursachen einer ADHS/ADS - Reizüberflutung

Heute wird als Ursache für ADHS eine genetisch bedingte Stoffwechselstörung des Gehirns angenommen, die sich vor allem in Hirnabschnitten befindet, die übergeordnete Steuerungs- und Koordinationsaufgaben in der Informationsverarbeitung des Gehirns haben.

Durch diese Störung kann das Gehirn unwichtige innere und äußere Reize schlecht verarbeiten und ausfiltern. Gerade diese Filterfunktion ist sehr wichtig für die Steuerung des Verhaltens. Sie ermöglicht es, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen, sich auf eine Sache zu konzentrieren ohne sich durch äußere Reize ablenken zu lassen. Fehlt sie, leidet Ihr Kind an einer "chronischen Reizüberflutung" und einer ungenügenden "inneren Bremse".

Ein Beispiel um Ihnen dies deutlich zu machen: stellen Sie sich vor, Sie fahren mit dem Auto durch das wunderschöne Allgäu und hören dabei Ihre Lieblingsmusik im Radio. Sie können sich auf das Autofahren konzentrieren, die Umgebung genießen und bei Ihrem Lieblingssong aus vollem Herzen mitsingen. Geraten Sie allerdings plötzlich in eine gefährliche Situation, wird Ihre gesamte Aufmerksamkeit auf die Situation gelenkt. Ihr Filter sorgt dafür, dass alles "Unwichtige" ausgeblendet wird und Ihre gesamte Konzentration für das Autofahren verwendet wird. Diese Steuerungsfunktion können Sie daran erkennen, dass Sie im Nachhinein nicht mehr genau wissen, welcher Song im Gefahrenmoment lief. Bei hyperaktiven Kindern funktioniert dieser Prozess der Ausblendung und der Fokussierung auf das Wesentliche nicht bzw. weniger gut.

Weitere Themen aus dem Bereich Neurologie und Psychiatrie
Angst Demenz Depression Epilepsie Parkinson Schizophrenie

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.